Produktion

In unserer Honigverarbeitung stehen Qualität und Geschmack an oberster Stelle.

 

Unser Honig kommt so naturbelassen wie möglich aus der Wabe. Dabei achten wir streng auf die vorgeschriebenen Grenzwerte für den Wassergehalt, um den Honig möglichst reif zu ernten.

 

 

 

 

 

 

 

 

In unseren Produktionsräumen werden die Honigwaben von Hand mit größter Sorgfalt entdeckelt und für die Schleuderung vorbereitet.

 

 

 

 

 

Die Schleuder wird mit fertig entdeckelten Honigwaben beladen und steht zur Schleuderung bereit.

 

 

 

 

 

 

 

Durch die Zentrifugalkraft wird der Honig aus den Waben geschleudert. Dies geschieht mit unserer vollautomatischen Selbstwendeschleuder durch mehrmalige, in der Geschwindigkeit angepasste Schleudervorgänge so schonend wie möglich.

 

 

 

 

Schließlich wird der aublaufende Honig durch ein zweilagiges Edelstahlsieb geführt und dadurch von Wachspartikeln und Verunreinigungen gereinigt. Bei einer minimalen Maschenweite von 0,2mm bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe wie Pollen und Spurenelemente im Honig erhalten.

 

 

 

 

 

 

Nach der Abfüllung in die Lagerbehältnisse wird der Honig anschließend mehrere Wochen lang täglich gerührt und und bekommt dadurch während der Kristallisation seine cremig-feine Konsistenz. Nun ist er bereit zur Abfüllung in Gläser.

 

 

Weder bei der Ernte noch bei der Weiterverarbeitung wird unser Honig erhitzt. Der etwas irreführende Begriff der "Kaltschleuderung" bezieht sich nicht auf den Schleudervorgang selbst, sondern auf die Tatsache, dass im Schleuderraum die Temperatur von 30 Grad nicht überschritten wird.

 

Durch diese Verarbeitung können wir die hohe geschmackliche Qualität gewährleisten, für die unser Honig bekannt ist.